Aktuelles & Termine

Bio Schweine

26.11.2021

Liebe Biopark Landwirte,

die starke Nachfrage nach deutschem Biofleisch bleibt weiter ungebrochen. Trotz der guten Preise im Bioschweinebereich hat sich die Produktion in den letzten 2 Jahren nicht wesentlich erhöht. Grund dafür ist der Mangel an deutschen Bioferkeln. Die hohen Investitionskosten und der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften sorgten in den letzten Monaten trotz der guten Ferkelpreise für eine Stagnation auf dem deutschem Bioferkelmarkt. Zahlreiche Mäster müssen daher auf ausländische Ferkel zurückgreifen. Insbesondere in Dänemark haben, aufgrund der Marktsituation, bereits einige konventionelle Sauenhalter umgestellt und beliefern den deutschen Markt mit Bioferkeln.


Durch die massiven Preisdifferenzen, von 1,15€ zu 3,90€ zwischen konventionellen Schweinen und Bio Schweinen, wird es in näherer Zukunft sicherlich eine Marktbereinigung geben.
Eine Marktübersättigung ist jedoch in den nächsten Monaten nicht abzusehen. Trotz der hohen Erlöse beim Bioschweinefleisch, bleibt der Rohstoff in den Fleischverarbeitung im Verhältnis zu den Komponenten, Biogeflügel und Biorindfleisch die günstigere Komponente. Grund dafür ist ein allgemeiner Mangel von deutschem Biofleisch. Eine große Rolle spielen dabei die Biosortimente der Discounter, die seit einigen Monaten ebenfalls Wert auf deutsche Herkunft legen.

Der Dezember rückt immer näher und bald beginnt das Weihnachtsgeschäft. Wir wünschen allen Landwirten viel Erfolg!
Ihr Biopark Team